Menu
gs1-neton-header-09.jpg

Minimax AG

Minimax: Brandvermeidung Hand in Hand mit EnergieversorgungBrandvermeidung Hand in Hand mit Energieversorgung. Minimax AG, der Spezialist für Brandschutzsysteme

Das weltweit erste Projekt zur gleichzeitigen Energieversorgung und Brandvermeidung mit Brennstoffzellentechnologie in einem Tiefkühllager haben Minimax und Fuji N2telligence erfolgreich umgesetzt. Es ermöglicht dem Kunden Wolf ButterBack, energie- und kosteneffizient zu produzieren, Brände zu vermeiden und als Nebeneffekt die Umwelt zu schonen.

Seit 2005 schützt Minimax das Tiefkühllager im Werk 2 der Wolf ButterBack KG mit einem Oxeo Prevent Brandvermeidungssystem. Der Sauerstoffgehalt wird durch Zuführung von vor Ort produziertem Stickstoff permanent auf 17 Volumenprozent gesenkt, damit sich ein Brand gar nicht erst entwickeln kann. Das Unternehmen entschied sich zur Erneuerung des vorhandenen Systems, da mit konventioneller Technologie Stromkosten im fünfstelligen Bereich verursacht wurden.

Deutlich wirtschaftlicher ist die Kombination mit einem Brennstoffzellensystem. Eine Brennstoffzelle erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Sie liefert  dauerhaft und unterbrechungsfrei 100 Kilowatt elektrische Energie. Gleichzeitig produziert sie sauerstoffarme Luft, die bedarfsgesteuert in das Tiefkühllager eingeleitet werden kann. Als Redundanzkonzept übernimmt bei einer Störung die bereits installierte Membrantechnologie die Stickstofferzeugung. Die Anlage erfüllt damit alle VdS-Auflagen. Kunden profitieren von reduzierten Betriebskosten und können mittelfristig sogar mit einem Return on Investment rechnen.

Minimax AG
Erwin Frick, Berater Brandschutzsysteme
Product Manager IT – Brandschutz
Stettbachstrasse 8
CH-8600 Dübendorf

Tel. +41 (0)43 833 44 55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.minimax.ch
 

Mehr in dieser Kategorie: « ICS Identcode Systeme AG Post CH AG »
Nach oben