gs1-neton-header-07.jpg

Arbeitsgruppe Vernetzung & Collaboration Phase 2

Handels- und Industrieunternehmen sehen sich im nationalen und internationalen Umfeld einem immer stärkeren Wettbewerb ausgesetzt. Mit den ECR- Prozessstandards und bereits vorhandenen Beispielen im Sinne von «Joint Value Creation» existieren erfolgreiche Ansätze zur Effizienssteigerung im Markt.
 
weiterlesen ...

GS1 Standards als Enabler für die Kreislaufwirtschaft

Unternehmen der technischen Industrien schaffen mit der Nutzung der GS1 Standards die Basis für die Digitalisierung und Interoperabilität und ermöglichen so den Übergang zur geforderten Kreislaufwirtschaft. Die Online Veranstaltung «GS1 Standards als Enabler für die Kreislaufwirtschaft» vom 29. April 2021 zeigt wie’s geht. Das Webinar wird in Zusammenarbeit mit Handel Schweiz durchgeführt.  Hier geht's zur Anmeldung

weiterlesen ...

Pandemie offenbart Veränderungen für zukunftssichere Lieferketten

Eine aktuelle Studie im Auftrag von Orange Business Services unter internationalen Unternehmen zeigt: rund 40 Prozent der Lieferketten hielten der Pandemie nicht Stand. Die Umfrage unter 320 Unternehmen in 18 Ländern aus den Bereichen Fertigung, Transport und Logistik ergab zudem, dass sich die Einstellung zu Risiken aufgrund der Krise dramatisch verändert hat.

weiterlesen ...

Prozessdefinition Rackjobbing Retouren

Mit Rackjobbing können Händler sicherstellen, dass schnelldrehende, kleinteilige Waren, insbesondere Hängeware aber auch Artikel in der Kassenzone regelmässig in der optimalen Menge aufgefüllt werden. So können out-of-stock - oder noch schlimmer - out-of-shelf Situationen vermieden werden.

 

weiterlesen ...

Spitäler lernen UDI

Eine zuverlässige und effiziente Identifikation von Medizinprodukten ohne Medienbrüche und manuelle Eingriffe ist in Reichweite. Die neue Anforderung UDI (Unique Device Identification) löst allerdings bei den Herstellern wie auch beim Einkauf und bei der Logistik von Spitälern Lernprozesse aus.

weiterlesen ...

«Die Medical Device Regulation dient der Patientensicherheit»

Der US-amerikanische Konzern Johnson & Johnson setzt seit vielen Jahren in den Geschäftsbereichen Konsumgüter, Pharmazie und Medizintechnik auf globale Standards. Gerry Collins vertritt den Konzern im GS1 Healthcare Leadership Team. Wir konnten ihn zur Bedeutung der Medical Device Regulation (MDR) befragen.

weiterlesen ...

Netzwerk der digitalen Zwillinge

Neue Megatrends in der Konsumgüterindustrie bringen zahlreiche Herausforderungen, aber auch Chancen für Unternehmen. Welche Trends zeichnen sich am Markt ab, und vor allem: welche Aspekte müssen Konsumgüterhersteller bei der Gestaltung ihrer Digitalisierungsstrategie berücksichtigen? 

weiterlesen ...

Loxxess gewinnt mit SMILE den ELA Award 2020

Der deutsche Logistik Dienstleister Loxxess gewinnt mit SMILE „Smart und Innovativ: Logisitk für den E-Commerce“ den European Logistics Awward 2020. Unter den Finalisten auch das Schweizer Projekt „GoodBye Diesel“ von Lidl Schweiz und Krummen Kerzers. Der ELA Award 2020 für die beste Präsentation geht an die französische Interlog Gruppe. Die virtuelle Preisverleihung fand am 10. November 2020 statt.

weiterlesen ...

Cargo sous terrain kommt ins Parlament

Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung die Botschaft zum Bundesgesetz über den unterirdischen Gütertransport (UGüTG) zuhanden der eidgenössischen Räte verabschiedet. Damit rückt die Realisierung der privat finanzierten Schweizer Gütermetro Cargo sous terrain (CST) einen grossen Schritt näher. Gleichzeitig begrüsst CST mit Vaudoise Versicherungen (Lausanne) eine neue inländische Investorin, die sich aktuell und in der Baubewilligungsphase finanziell beteiligt.

weiterlesen ...

Mit 3D-Druck in einem Schritt zur Serialisierung

Fertigungsverfahren dienen der Herstellung von Werkstücken. Für jede Produktion werden ein oder mehrere Fertigungsverfahren benötigt. Eine Übersicht schafft Klarheit und zeigt die Möglichkeiten der neuen additiven Fertigung mittels 3D-Druck bis hin zur Identifikation und zum Echtheitsnachweis von Bauteilen.

weiterlesen ...

GTIN und Pharmacode – Warum braucht es beide?

Die Global Trade Item Number (GTIN) ist ein weltweit gültiger Standard zur Identifikation und Kennzeichnung von Produkten. Auch im Gesundheitswesen ist die GTIN weit verbreitet. Der Pharmacode dient als eindeutiger Primärschlüssel in der INDEX-Stammdatenbank für einen Artikeleintrag inklusive der dazugehörenden GTIN. Noch braucht es beide. 

weiterlesen ...

GS1 Digital Link Resolver

Der neue GS1 Digital Link Resolver steht Mitgliedern von GS1 Switzerland, die über eine GS1 Basisnummer (GCP) für den Aufbau von GS1 Artikelnummern (GTIN) und anderen weltweit eindeutigen GS1 Nummern verfügen, zu Testzwecken zur Verfügung. Das Entwicklerteam stellt die dafür notwendigen Informationen und Testszenarien für Sie zusammen.

weiterlesen ...

«Ich möchte tun, wovon andere nur reden»

Daniel Schöni hat grosse Ziele. Sein Unternehmen soll der erste CO2-neutrale Transportdienstleister der Schweiz werden. Schöni verwendet deshalb viel Sorgfalt darauf, die eingesetzten Technologien zu evaluieren.

weiterlesen ...

Ceneri-Basistunnel ist eröffnet – die NEAT vollendet

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga hat am 4. September 200 zusammen mit Bundesrat Ignazio Cassis und dem Tessiner Staatsratspräsident Norman Gobbi den Ceneri-Basistunnel offiziell eröffnet. Damit wird die 1992 beschlossene Neue Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) vollendet. Mit dem Jahrhundertwerk stärkt die Schweiz ihre Verlagerungspolitik und den Alpenschutz. Die Reisenden gelangen rascher von Nord nach Süd – und das Tessin erhält dank dem Ceneri eine attraktive S-Bahn. SBB-CEO Vincent Ducrot und ATG-CEO Dieter Schwank betonten am Festakt ebenfalls die Bedeutung der NEAT für die Schweiz und den Bahnverkehr.

weiterlesen ...

Neue GS1 Global Bibliothek zum Thema Rückverfolgbarkeit

GS1 hat im Rahmen der überarbeiteten Strategie diverse Informationsunterlagen im Themengebiet Rückverfolgbarkeit (Traceability) erstellt. Dazu zählt unter anderem ein Verzeichnis von Best-Practice-Beispielen aus dem Bereich Rückverfolgbarkeit. Mit dem Migros-Genossenschafts-Bund ist dabei auch ein Schweizer “State of the Art”-Beispiel vertreten.

weiterlesen ...

Smart Standards für Smart Cities

In der Smart City werden digitale Technologien eingesetzt, um die Lebensqualität ihrer Bewohnerinnen und Bewohner in der Zukunft zu sichern, Innovationen zu ermöglichen und eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern. Offene Standards bilden die Grundlage, schaffen Vertrauen und ermöglichen Kooperationen.

weiterlesen ...

Eine Branche im Corona-Schlagloch

Schweizer Logistikunternehmen sind gut organisiert durch die Corona-Krise gegangen und haben erhebliche Rückgänge der Transportvolumen erlebt. Für die Zeit danach stellt sich die Frage der Lieferkettensicherheit in einem ganz neuen Licht.

weiterlesen ...

Masken-Notstand im Gesundheitswesen

Die Corona-Pandemie hat ein Schlaglicht auf verletzliche Lieferketten bei der Beschaffung von Atemschutzmasken geworfen. Will sich die europäische Textilindustrie künftig in eine Multi-Sourcing-Strategie einbinden lassen, gelingt ihr dies nur über Innovationen.

weiterlesen ...

Kompetente Solution Partner finden Sie bei GS1 Switzerland

Bestimmt kennen Sie die Situation: Sie benötigen in einem Projekt für ein bestimmtes Problem einen themenspezifischen Dienstleister, finden sich jedoch in der Fülle der Angebote nicht zurecht. Das Solution Partner Programm von GS1 Switzerland hilft Ihnen dabei, den idealen Partner zu finden.

weiterlesen ...

Systemrelevante Ladungsträger – einheimische EPAL-Paletten

Das Mittelalter streift die Gegenwart: Kein prophezeiter Cybervirus, sondern ein echter Virus, wie er bereits im Mittelalter Regionen lahmlegte, zeigt weltweit Wirkung. Dabei wurde die Systemrelevanz der Logistik sichtbar. Der Ladungsträger EPAL-Paletten, produziert und repariert in der Schweiz, ist ein wichtiger Baustein dieser Systemrelevanz.

weiterlesen ...

Gut gerüstet für die Zukunft der Logistik

Unter dem Eindruck der Coronavirus-Krise fand die Verleihung der Fachausweise und Diplome an die frischgebackenen Logistikfachmänner und -frauen, Logistikleiterinnen und -leiter sowie Supply Chain Manager unter erschwerten Bedingungen statt. Nichtsdestotrotz überwogen unter den Gästen der Diplomfeier von GS1 Switzerland die Freude und der Stolz auf das Erreichte.

weiterlesen ...

Die Digitalisierung der Baubranche – Chance oder Risiko?

Die Branche befindet sich im Umbruch – die zügige Digitalisierung der Wertschöpfungsprozesse (Industrie 4.0, neue Kommunikationskanäle, BIM), der nachhaltige und effizientere Einsatz von Material- und Energieströmen sowie die Vernetzung der Anlagen stellen die grossen Ziele der Bauindustrie dar.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren