gs1-neton-header-02.jpg

Technische Industrien

GS1 Standards als Enabler für die Kreislaufwirtschaft

Unternehmen der technischen Industrien schaffen mit der Nutzung der GS1 Standards die Basis für die Digitalisierung und Interoperabilität und ermöglichen so den Übergang zur geforderten Kreislaufwirtschaft. Die Online Veranstaltung «GS1 Standards als Enabler für die Kreislaufwirtschaft» vom 29. April 2021 zeigt wie’s geht. Das Webinar wird in Zusammenarbeit mit Handel Schweiz durchgeführt.  Hier geht's zur Anmeldung

weiterlesen ...

Mit 3D-Druck in einem Schritt zur Serialisierung

Fertigungsverfahren dienen der Herstellung von Werkstücken. Für jede Produktion werden ein oder mehrere Fertigungsverfahren benötigt. Eine Übersicht schafft Klarheit und zeigt die Möglichkeiten der neuen additiven Fertigung mittels 3D-Druck bis hin zur Identifikation und zum Echtheitsnachweis von Bauteilen.

weiterlesen ...

Smart Standards für Smart Cities

In der Smart City werden digitale Technologien eingesetzt, um die Lebensqualität ihrer Bewohnerinnen und Bewohner in der Zukunft zu sichern, Innovationen zu ermöglichen und eine nachhaltige Stadtentwicklung zu fördern. Offene Standards bilden die Grundlage, schaffen Vertrauen und ermöglichen Kooperationen.

weiterlesen ...

Die Digitalisierung der Baubranche – Chance oder Risiko?

Die Branche befindet sich im Umbruch – die zügige Digitalisierung der Wertschöpfungsprozesse (Industrie 4.0, neue Kommunikationskanäle, BIM), der nachhaltige und effizientere Einsatz von Material- und Energieströmen sowie die Vernetzung der Anlagen stellen die grossen Ziele der Bauindustrie dar.

weiterlesen ...

Schulterblick bei der BMW-Group Regensburg

Autos auf einer AutobahnDie BMW Group wurde 2019 mit dem Deutschen Logistik-Preis ausgezeichnet. Am 23. Januar 2019 fand im BMW Werk Regensburg der «Schulterblick» statt. Das Werk besteht seit 1986 und fertigt mit 9'000 Mitarbeitern jährlich ca. 260‘000 - 300‘000 Fahrzeuge.

weiterlesen ...