gs1-neton-header-03.jpg

Coop und Lidl erste Lean & Green Awardträger der Schweiz

GS1 Schweiz gratuliert den ersten beiden Lean & Green Awardträgern Coop Genossenschaft und Lidl Schweiz AG. Die Massnahmen der Träger werden wir im Rahmen des 13. GS1 Forums Logistics & Supply Chain am 7. März 2018 prämieren und eingehend präsentieren.

Der Lean & Green Award ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die innerhalb von maximal fünf Jahren 20% ihrer relativen CO2-Emissionen reduzieren möchten. Basis des Engagements bilden der vom Unternehmen berechnete CO2-Fussabdruck und ein plausibler Aktionsplan zur Erreichung des Reduktionsziels. Die teilnehmenden Unternehmen engagieren sich nicht nur intern, sondern auch in der Lean & Green Community. Durch den aktiven Wissensaustausch leisten sie einen wertvollen Beitrag zum UN-Nachhaltigkeitsziel Nr. 13 „Massnahmen zum Klimaschutz“. Als sichtbares Zeichen des Engagements, der Fähigkeit zur Kalkulation der Emissionen und der öffentlichen Verpflichtung dürfen die Unternehmen das Lean & Green Label nutzen, um sich im Wettbewerb zu differenzieren. Insgesamt fünf Stufen der CO2-Optimierung können erreicht werden. Jede Erreichung einer Stufe wird sorgfältig geprüft. Fällt die Prüfung positiv aus, erhält das Unternehmen pro Stufe einen Lean & Green Star. Für international agierende Unternehmen steht auch ein europäisches Label zur Verfügung.

Die Initiative Lean & Green wurde 2008 in Holland im Auftrag der Regierung gestartet und hat sich mittlerweile in neun europäischen Ländern und über 500 teilnehmenden Unternehmen etabliert. Lean & Green Switzerland wird von GS1 Schweiz gehostet. Eine der Stärken der Initiative ist nebst der einheitlichen Vorgehensweise zur CO2-Messung und -Reduktion auch die laufende Weiterentwicklung durch die Teilnehmer. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nach oben