gs1-neton-header-03.jpg

Heute ist der Weltnormentag

Es gibt viele internationale Welttage. Heute am 14. Oktober 2021 wird der Weltnormentag gefeiert. Das diesjährige Motto lautet: «Gemeinsame Vision für eine bessere Welt»
 
 
Jedes Jahr wählt die ISO einen aktuellen Aspekt der Standardisierung als Botschaft für den Weltnormentag. In diesem Jahr lautet das Motto «Gemeinsame Vision für eine bessere Welt» und soll darauf aufmerksam machen, welche Rolle die Normungsarbeit bei der Erreichung der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der UNO spielt. Um die festgelegten nachhaltigen Entwicklungsziele bis 2030 zu erreichen, bedürfe es der Zusammenarbeit vieler öffentlicher und privater Partner und des Einsatzes aller verfügbaren Instrumente, einschliesslich internationaler Normen und Konformitätsbewertungen, betont die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV). Die nationale Normungsarbeit unterstütze Organisationen und weitere Interessengruppen, nachhaltige, wirtschaftliche und soziale Lösungen zu erzielen. Die GS1 Gemeinschaft entwickelt Lösungen für mehr Nachhaltigkeit auf Basis der globalen GS1 Standards. 
 
Der Gedenktag wurde von der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO), der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) und der Internationalen Telekommunikationsunion (ITU) ins Leben gerufen. Er würdigt die Arbeit der Expertinnen und Experten, die weltweit an der Entwicklung internationaler Standards arbeiten.  Warum der 14. Oktober? Am 14. Oktober 1946 beschlossen in London Delegierte aus 25 Ländern, eine internationale Organisation zur Erleichterung der Standardisierung zu schaffen. Ein Jahr später wurde die ISO gegründet.
 
Joachim Heldt
 
 
Nach oben