gs1-neton-header-06.jpg

Datenaustauschplattform «firstbase healthcare» ab sofort verfügbar

datenaustausch einfach - fristbase healthcareDie Herausforderungen im Gesundheitswesen sind gross. Rückverfolgbarkeit, Fälschungssicherheit und Patientensicherheit haben in der gesundheitlichen Versorgungskette oberste Priorität. Stammdaten übernehmen dabei eine wichtige Funktion. Mit der heutigen Lancierung ermöglicht die Datenaustauschplattform «firstbase healthcare» den elektronischen Austausch wichtiger Produktstammdaten für das Gesundheitswesen.

Um den Austausch von Produktstammdaten sicherzustellen, hat GS1 Switzerland zusammen mit Vertretern aus der Gesundheitsbranche die Datenaustauschplattform «firstbase healthcare» geschaffen. Ein wegweisendes Signal für die gesamte Branche. Der Produktdaten-Hub mit internationaler Anbindung wurde zusammen mit dem Technologiepartner Bayard aus Köln realisiert und sorgt ab sofort dafür, dass die geforderten Produktstammdaten ohne grossen Aufwand zwischen allen Partnern im Schweizer Gesundheitswesen ausgetauscht und synchron gehalten werden.

Zusammen mit dem Verband H+ als nationaler Interessenvertreter der Spitäler, der Stiftung Refdata, welche Artikel, Organisationen und Personen eindeutig identifiziert und in öffentlich zugänglichen Datenbanken referenziert, Swiss Medtech als Branchenverband der Schweizer Medizintechnik und GS1 Switzerland wurde ein Lenkungsausschuss gegründet. Das Ziel dieser Kooperationspartner ist es, «firstbase healthcare» im Schweizer Gesundheitswesen als Branchenlösung zu etablieren.

Datenempfänger und Datensender haben sich auf die geforderten Produktstammdaten für Medizinprodukte geeinigt. Die definierte Datenstruktur ist die Basis für die Datenaustauschplattform «firstbase healthcare». In den kommenden Tagen werden die ersten Datensender der Medtech-Branche über verschiedene Kanäle vollständige und korrekte Stammdaten via Datenaustauschplattform den Datenempfänger zur Verfügung stellen. Zu den Datensendern gehören B. Braun Medical AG, Cosanum AG, Johnson & Johnson, Mathys AG, Medartis AG, Medtronic und Roche Diagnostics (Schweiz) AG. Auf Seiten der Datenempfänger werden die Klinik Hirslanden, das Inselspital, das Kantonsspital Winterthur und das Luzerner Kantonsspital die Produktdaten empfangen.

«Mit firstbase healthcare bieten wir allen Teilnehmenden im Gesundheitswesen die effizienteste und kostengünstigste Möglichkeit, vertrauenswürdige Produktstammdaten auszutauschen», erklärt Marc Schneider, Director Development & Operations bei GS1 Switzerland. Abnehmer der Daten werden aber nicht nur die Kunden von Medizintechnik-Herstellern sein, sondern auch behördliche Register wie die Datenbank EUDAMED der Europäischen Kommission, GUDID der US-amerikanischen FDA oder die geplante Swiss Database on Medical Devices (Swissdamed).

Weitere Informationen zur Plattform und dem Angebot von GS1 Switzerland finden Sie direkt auf www.firstbase.ch.

Joachim Heldt

Nach oben