gs1-neton-header-06.jpg

Strichcode mit viel Potential

Artikelidentifikation und Ablaufdaten in einem Strichcode und auf jedem einzelnen Artikel. Studierende der ABB Technikerschule entwickeln neue Prozesse, um Produktablaufdaten in einem GS1 Databar codiert zu bewirtschaften.

Win-Win
Mit 64 Warenhäusern und 33 Supermärkten ist Manor AG die führende Warenhausgruppe der Schweiz. Um eine durchgängige Warenwirtschaft auf Niveau SKU zu realisieren, wurde das Projekt «First Food» gestartet. Als Teilprojekt daraus erarbeiteten vier Studierende der ABB Technikerschule in einer Semesterarbeit eine Machbarkeitsstudie zur Integration von Ablaufdaten in das Warenwirtschaftssystem.

Lösung über die ganze Wertschöpfungskette
Per Gesetz dürfen Lebensmittel nicht verdorben, verunreinigt oder sonst im Wert vermindert sein. Eine visuelle Kontrolle des Ablaufdatums jedes Einzelstücks ist sehr aufwändig und somit keine geeignete Lösung. Dies und der Wunsch möglichst wenig Lebensmittel vernichten zu müssen führten die Manor dazu, nach effektiveren Varianten zu suchen. Im Fokus der Semesterarbeit stand die volle Durchgängigkeit der Kontrolle des Ablaufdatums und dessen systematische Pflege im Warenwirtschaftssystem. Um die Ziele zu erreichen musste das Projektteam Lieferantenumfragen durchführen, Prozesse bis zum Point of Sales analysieren, die technischen Möglichkeiten abklären und entsprechende Kostenberechnungen durchführen.

Barcode der Zukunft
Die daraus resultierende Empfehlung der Studierenden ist die Einführung eines neuen Strichcodes, den GS1 Databar. Diese Barcodetechnik erlaubt es mehrere Informationen zu codieren. So ist es möglich, ohne mehr Platz auf der Verpackung zu beanspruchen neben der Produkteidentifikation zusätzlich das Ablaufdatum zu führen. Bei Bedarf kann der Strichcode mit dem Gewicht des Produkts erweitert werden. Dieser Technologieeinsatz befähigt die Manor, das Ablaufdatum über die ganze Wertschöpfungskette zu bewirtschaften. Das Projektresultat hat gezeigt, dass die damit verbundenen Aufwände alleine durch die Reduktion der Rabatte gedeckt werden können.

Für Manor wurde das Teilprojekt erfolgreich abgeschlossen und bildet eine gute Basis um im Gesamtprojekt «First Food» die gesteckten Ziele zu erreichen.

ABB Technikerschule
Wiesenstrasse 26
5400 Baden
Tel. 058 585 33 02
www.abbts.ch

Nach oben