gs1-neton-header-06.jpg

Eier mit dem Handy bezahlen

Eier mit dem Handy bezahlenDie bargeldlose Zahlung ist auf dem Vormarsch. Im Supermarkt werden die Einkäufe immer öfter mit der ECKarte bezahlt. In Zukunft könnte das auch mit dem Handy klappen. Vereinzelt kann schon der Einkauf im Hofladen oder der Messebesuch mit dem Handy bezahlt werden.
(jh) Im Hofladen von Vreni und Willi Vögeli in Horgen hängt neben der Kasse ein Schild mit dem Hinweis «Bezahlen Sie einfach mit dem Handy». Da Hofläden in vielen Fällen nicht besetzt sind, wird so das Problem mit dem Wechselgeld elegant gelöst.

Die Zahlungen über das Handy werden Vögelis direkt gutgeschrieben. Das System ist für den Landwirt attraktiv. Es braucht keine Investitionen und für den Teil, der mit dem Handy bezahlt wird, entfällt das Diebstahlrisiko.

Sicher und praktisch
Mit dem Dienst von ePay24 und PostFinance kann der Kunde seine Kartoffeln, Eier und Gemüse mit dem Handy bezahlen. Über die Gratisnummer 0800 240 800 wird der Kunde über einen Sprachdialog aufgefordert, die Standortnummer einzugeben, danach wird der Einkaufsbetrag erfasst, und schon ist der Einkauf getätigt.

Die Handhabung ist einfach. Jeder, der ein Konto bei der Post und ein Handy besitzt, kann ePay24 kostenfrei an den ausgeschriebenen Verkaufsstellen nutzen. Die einmalige Registrierung erfolgt über das PostFinanceLesegerät. Nach der Eingabe der PIN zeigt das Lesegerät den FreischaltCode an. Der neue Nutzer schickt dann ein SMS mit dem FreischaltCode an die Dienstnummer von PostFinance. Die erfolgreiche Registrierung wird mit SMS bestätigt.

Ergänzung zum Bargeld
Die Handyzahlung in Hofläden oder auf dem Blumenfeld basiert auf der Lösung ePark24. In Horgen können so die Parkplatzgebühren mit dem Handy bezahlt werden. Der Landwirt Josef Mettler aus Horgen war von der virtuellen Parkuhr begeistert. Er konfrontierte Alexander Schümperli, CEO von ePark24 AG, mit der Idee, die Lösung auch für den Direktverkauf vom Bauernhof anzubieten.

Mit ePay24 können beliebige Beträge einfach über das Handy bezahlt werden. «Als ich sah, wie einfach die Parkgebühren über das Handy bezahlt werden können, bin ich auf die Idee von ePay24 gekommen», erklärt Josef Mettler. «Nach einigen Besprechungen mit ePark24 waren wir uns einig, das Zahlsystem für Hofläden und Blumenfelder zu erweitern.»

Die einfache Handhabung und die Ergänzung zum Bargeld haben bereits mehrere Betreiber von Hofläden und Blumenfeldern überzeugt. Bauernbetriebe in der Region Zürich wie der Gutsbetrieb Uf Stocken oder der Biohof Binzenloo nutzen das neue Zahlsystem. «Mit Josef Mettler haben wir einen Partner gefunden, der die Direktvermarkter versteht. Mit der EPaymentLösung erfüllen wir die Anforderungen der Schweizer Bauern optimal», berichtet Alexander Schümperli.

Handyzahlung PostFinance ist ein attraktives Zahlungsmittel für unbediente Läden jeglicher Grösse. Doch nicht nur die Verkäufer profitieren. Mit der Inkassolösung bezahlen Kundinnen und Kunden Produkte und Dienstleistungen sicher, bequem und schnell via SMS oder Handyanruf. PostFinance belastet den Kaufpreis dem Postkonto des Bestellers und schreibt den Anbietern das Geld am Folgetag gut.

Das Handy als Portemonnaie
Auch im LifestyleBistro «sarys» in Zürich kann die Rechnung mit dem Handy bezahlt werden. Im QuartierBistro an der Nordstrasse 89 brauchen Handybesitzer mit einem Postkonto nicht mehr «Fräulein, zahle» zu rufen. Auch hier gilt: Gratisnummer anrufen, Standortnummer, Rechnungsnummer oder Tischnummer und den Betrag eingeben, und die Rechnung ist bezahlt.

«Unsere Kunden ersetzen das Portemonnaie durch das Mobiltelefon und werden zu Selbstzahlern», bestätigt Sven Beichler, CEO und Inhaber der sarys S.A. «Die Gäste können den Zeitpunkt der Bezahlung selbst bestimmen, unabhängig vom verfügbaren Servicepersonal. Gleichzeitig haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr Zeit für die Gästebetreuung.»

MobilePayment wird von den steigenden Umsätzen und einer hohen Nachfrage profitieren. In der Schweiz gibt es rund 7,4 Millionen Mobiltelefonabonnenten und die flächendeckende Netzversorgung ermöglicht ein einfaches Bezahlen mit dem Handy.

Joachim Heldt

Nach oben