gs1-neton-header-01.jpg

Informationen zum neuen Lebensmittel-Gesetz

Der Bundesrat hat entschieden. Die Verordnungen der neuen Lebensmittel-Gesetzgebung werden im Mai 2017 in Kraft treten. Gleichzeitig erhalten wir vermehrt Anfragen von Unternehmen, welche mit unterschiedlichen Aussagen betreffend den Stammdatenaustausch konfrontiert sind. Gerne informieren wir Sie kurz über den uns bekannten Stand.

Modernste Intralogistik an vielen Orten

Am 6. und 7. September führte GS1 Schweiz die 33. «Studienfahrt Innovative Logistikanlagen» durch. Rund 50 Fachleute aus der Logistikbranche nahmen an der zweitägigen Lern- und Netzwerkveranstaltung teil. Sie führte zu sechs Unternehmen, die ihre Geschäftsideen durch moderne Logistik und Prozesse umsetzten.

Zum Wohl der Konsumenten: Neue ECR-Struktur

Noch mehr Energie und Durchsetzungskraft im Engagement für das Wohl der Konsumenten: Dies verspricht sich die ECR Community von einer neuen, schlankeren Struktur. Nach über 20 Jahren, in denen auch Händler, Hersteller und Dienstleister aus ganz Europa mitgearbeitet haben, übernehmen nun die nationalen ECR-Organisationen das Ruder.

Analysieren, verstehen und verbessern

Das Projekt «Spital der Zukunft» geht in die zweite Runde. Mit E-Health- Instrumenten und Standards sollen im Folgeprojekt «Spital der Zukunft Live» die Versorgungsqualität und die Patientensicherheit verbessert werden.

Le génie inventif captive les logisticiens

Face à une concurrence de plus en plus rude, de nombreuses entreprises sont contraintes à améliorer leur efficacité et de proposer de nouvelles offres pour se démarquer. Le 15e GS1 Forum Suisse de Logistique a donné un petit aperçu des innovations qui vont influencer la supply chain et contribuer à réaliser des avantages concurrentiels.

Galanacht im Kornhauskeller

Kizy tracking wird für die Ladungsträger-Lokalisierung über das Mobilfunknetz mit dem 20. Swiss Logistics Award ausgezeichnet, und Médecins Sans Frontières erhalten für ihren mobilen Operationssaal den Swiss Logistics Public Award.

Cybercrime

Die Schäden durch Cyberkriminalität belaufen sich auf über 375 Milliarden US-Dollar. Besonders Industriestaaten sind davon betroffen. Aber Achtung: Die Schäden sind nicht nur monetärer Natur.

Diesen RSS-Feed abonnieren