Menu
gs1-neton-header-01.jpg

Aus den Klassen

Zahlen, Nachdenkliches und ein Song

 Nach 13 600 Kilometern erfolgreich am Ziel: Logistikleiter Philipp Honegger.Am 22. August erhielten im Berner Kultur-Casino die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Logistikfachleute- und Logistikleiter-Ausbildung ihre eidgenössischen Fachausweise und Diplome. Das zahlreich erschienene Publikum nahm lebhaften Anteil an der gelungenen Feier, an der 146 Logistikfachleute sowie acht Logistikleiterinnen und -leiter geehrt wurden.

weiterlesen ...

Der krönende Abschluss

Für die besten Notendurchschnitte erhielten Guido Waldvogel (links, Supply Chain Manager, 5,3), Deborah Baumann Logistikfachfrau, 5,5) und Thorsten Hnida (rechts, Logistikleiter, 4,6) je eine Omega-Uhr von André Gächter (Omega SA, Biel).Kulturcasino Bern, 22. Februar 2013: Über hundert Logistikfachleute, Logistikleiter und Supply Chain Manager erhalten ihre Fachausweise und Diplome. Die Stimmung ist ein Gemisch von entspannter Ausgelassenheit und würdevoller Aufmerksamkeit. Manche der Damen und Herren sind sehr fein herausgeputzt, andere betrachten die Angelegenheit offensichtlich als nebensächlich. Aber allen ist der Stolz über das Geleistete anzusehen.

weiterlesen ...

Piloten mit Bodenhaftung

GS1 Lehrgänge mit Praxisbezug stossen auf reges InteresseAuf die Lancierung des Projekts SwissSupplyChain (SSC) durch das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) im Jahr 2005 folgte eine längere Phase des Planens. Die beteiligten Verbände erarbeiteten neue, zukunftsorientierte Prüfungsanforderungen. Seit Herbst 2010 führt GS1 Schweiz die erste Staffel der neuen Studiengänge durch. Und das mit Erfolg.

weiterlesen ...

Koteletts, Maschinenteile und Personenkilometer

Koteletts, Maschinenteile und PersonenkilometerEgal, was produziert wird, einige Dinge bleiben stets gleich. Diese bilden das Thema der Produktionslogistik, einem der Module der neuen Studiengänge. Dozent dafür ist Markus Christoph Krack, ein ausgewiesener Kenner der Materie, in Theorie und Praxis gleichermassen.

(jf)Vor mehr als zehn Jahren wechselte Markus Krack aus der Industrie in die Lehre. Zuletzt hatte er für die Injecta Druckguss AG einen eigenständigen Geschäftsbereich «Engineering» aufgebaut und geleitet,

weiterlesen ...

Fit für die Praxis

Fit für die PraxisDie Verantwortlichen der Emmi Logistik AG haben in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Bildung bei GS1 Schweiz eine Kaderweiterbildung gestaltet, die es in sich hatte. Angefangen hat es mit einem E-Mail von Bert Evers, Betriebsleiter bei der Emmi Logistik AG.

(hb) Eigentlich wollte Bert Evers den Kadermitarbeitern eine solide theoretische Logistikweiterbildung, kombiniert mit Emmi-spezifischen Besonderheiten, anbieten. Die Ausbildung dient als Basis für Diskussionen mit internen und externen Projektleuten.

weiterlesen ...

Erlebte Kommunikation

Erlebte KommunikationDer Dozent steht mitten im Raum, sein Arm ist ausgestreckt und seine Faust befindet sich unmittelbar vor dem Gesicht eines Studenten. Doch der ist keineswegs irritiert, sondern zeigt ein breites Grinsen. Und wir befinden uns auch nicht in einem Kurs für eine Kampfsportart. Sondern in einer Pilotklasse für Logistikfachleute.

(jf) In der Klasse befinden sich mehr als 20 Studierende unterschiedlichen Alters, die aus den verschiedensten Fachbereichen stammen.

weiterlesen ...