gs1-neton-header-08.jpg

Zu Hause im Dienst

Der diesjährige Swiss Logistics Public Award geht an den Spitex Verband Schweiz. Die Non-Profit-Spitex betreibt in der ganzen Schweiz ein Netz an Stützpunkten für Hilfe und Pflege zu Hause. Die Pflegelogistik ist ein wichtiger Bestandteil der Spitex-Arbeit.

Seit fast zwanzig Jahren setzt sich der Dachverband der Non-Profit-Spitex aktiv für die Entwicklung der Hilfe und Pflege zu Hause ein. Unterdessen ist die Non-Profit-Spitex zu einem wichtigen Player im Schweizer Gesundheits- und Sozialsystem geworden. Die Dienstleistungen der Spitex-Organisationen ermöglichen Menschen aller Altersgruppen, die der Hilfe, Pflege, Begleitung und Beratung bedürfen, das selbständige Wohnen und Leben zu Hause.

Kein JöJö-Verein
Die Idee ist, dass Personen bis zu einem gewissen Grad zu Hause in einem vertrauten Umfeld von ausgebildetem Kranken- und Hauspflegepersonal unterstützt, betreut und versorgt werden können und so die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit der betreuten Person gefördert wird.

Die knapp 600 lokalen Spitex-Basisorganisationen sind einem der 26 kantonalen Spitex-Verbände angeschlossen, die ihrerseits Mitglieder sind des Spitex Verbandes Schweiz. Insgesamt beschäftigt die Non-Profit-Spitex 32‘000 Personen, die sich 14‘312 Vollzeitstellen teilen. Die Mitarbeitenden betreuen pro Jahr rund 212‘000 Klientinnen und Klienten zu Hause und leisten so wertvolle Dienste im Bereich der Kranken- und Gesundheitspflege, der hauswirtschaftlichen Unterstützung sowie der sozialen Begleitung. Ebenso gehören Spezialleistungen wie z.B. Onkologiepflege, Palliative Care oder Kinderspitex sowie je nach Organisation Mahlzeiten- und Fahrdienste und Notfallpikett dazu.

Seit 20 Jahren im Dienst der Menschen
Der Spitex Verband Schweiz entstand 1995 aus den ehemaligen Organisationen für Haus- sowie Gemeinde- und Gesundheitspflege. Die Spitex-Dienstleistungen stehen allen Einwohnerinnen und Einwohner jeden Alters zur Verfügung, die bedingt durch Krankheit, Unfall, Behinderung, Altersgebrechen, Mutterschaft oder Ähnliches auf Unterstützung angewiesen sind.

Im Jahr 2012 erbrachte die NPO-Spitex bei 175‘878 Personen Pflegeleistungen und unter unterstützte 107‘878 Personen in ihrer Alltagsbewältigung. Die 13,5 Millionen verrechneten Stunden wurden zu 66 Prozent für pflegerische Leistungen, zu 31 Prozent hauswirtschaftliche und sozialbetreuerische Leistungen und zu 3 Prozent für weitere Leistungen wie Sozialdienst, Fahrdienst und therapeutische Leistungen erbracht.

Die Kosten für die Dienstleistungen werden zu einem Teil vom Patienten beziehungsweise von dessen Krankenkasse getragen und zu einem Teil von der öffentlichen Hand subventioniert. Die Non-Profit-Spitex gehört zu den grössten Institutionen unseres Gesundheitswesens, ergänzt Spital und Heime und hat sich in den letzten Jahren zu einer tragenden Säule unseres Gesundheits- und Sozialsystems entwickelt.

Mit der Auszeichnung würdigt die Jury die logistischen Meisterleistungen der NPO-Spitex und deren 32‘000 Mitarbeiter, die seit 20 Jahren im Dienst der Menschen eine Gesundheitsversorgung zu Hause garantieren und somit einen wichtigen Beitrag zur Kosteneffizienz im Gesundheitswesen leisten.

Joachim Heldt

Pressemitteilung

Bildergalerie

Nach oben