Menu
gs1-neton-header-01.jpg

Nachrichten

In-car Delivery auch in der Schweiz

LeShop.ch, Volvo und die Schweizerische Post führen Kofferraum-Zustellung in parkierte Autos ein und erhöhen somit die Convenience im Onlinehandel: LeShop.ch lässt neu direkt in den Kofferraum von parkierten Volvos liefern. Ein digitaler Schlüssel, entwickelt von Volvo, gewährt dem Paketboten der Post temporären Zugang zum Fahrzeug-Kofferraum. «In-car Delivery» ermöglicht flexible Lieferzeiten und -orte, vermeidet fehlgeschlagene Zustellungen und macht Online-Einkaufen dadurch noch einfacher und komfortabler. Die neue Empfangsmöglichkeit ist ab sofort in Zürich, Bern, Genf und Lausanne verfügbar.

weiterlesen ...

GS1 Standards im Bahnwesen

Das Bahnwesen befindet sich im Wandel. Die steigenden Anforderungen der Kunden und Behörden an das Qualitäts- und Sicherheitsmanagement sowie an die Verfügbarkeit von Material und Services setzt eine effiziente und effektive Materialbewirtschaftung voraus. Die Zulieferer der Bahngesellschaften sind häufig in den unterschiedlichsten Industrien aktiv. Um eine optimale Wertschöpfungskette zu garantieren, sind transparente und durchgängige Materialströme wichtig.

weiterlesen ...

STEF baut neuen Standort in Kölliken

Der erste Stein des neuen 8‘500 Quadratmeter grossen Logistik-Standorts von STEF in Kölliken ist am 16. Dezember 2016 gelegt worden. Durch den neuen Standort kann STEF seine Schweizer und europäischen Kunden in ihrer Entwicklung begleiten und ihnen für ihre gekühlten und tiefgekühlten Lebensmittelprodukte Lager- und Distributionsdienstleistungen bieten. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2017 geplant.

weiterlesen ...

Bundesrat unterstützt Cargo sous terrain

Der Bundesrat hat am 23. November 2016 vom Stand des Projekts "Cargo sous terrain" (CST) Kenntnis genommen und das weitere Vorgehen festgelegt. Er ist bereit, das Projekt für ein neuartiges, unterirdisches Gütertransportsystem mit einem Spezialgesetz zu unterstützen, falls bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Eine finanzielle Beteiligung des Bundes schliesst der Bundesrat aus.

weiterlesen ...

Alibaba und die GTINs

Nach Google, Amazon und eBay folgt nun auch Alibaba. Der grösste Online-Händler setzt auf das GS1 System. Zur Identifikation sämtlicher Produkte empfiehlt Alibaba seinen Händlern die GTIN (Global Trade Item Number) einzusetzen. Die 423 Millionen aktiven Käufer freut’s, denn die GTIN sorgt für ein noch besseres Einkaufserlebnis.

weiterlesen ...

Sauber, zentral, schnell und aus der Wolke

Bald ist es wieder so weit. Das Rennen um ausgezeichnete Logistikprojekte geht in die letzte Runde. Am 30. November wird’s spannend: Wer gewinnt den Swiss Logistics Award 2016? Vier Projekte hat die Jury nominiert. «Die Eingaben waren zahlreich und die breite Palette innovativer Projekte hat uns ebenso erstaunt wie deren Umsetzung in  die Praxis», erklärt Jurypräsident Hans-Rudolf Hauri. Nominiert wurden das emissionsfreie Entsorgungssystem «Alpenluft», das zentrale Cockpit «Feinlogistik» für den Gesundheitsmarkt, ein Sorter-Retrofit «In nur 52 Stunden» von Siemens und das schnelle, preisgünstige WMS aus der Cloud «Planet-Rocklog». Das Gewinner-Projekt wird am 30. November 2016 im BallyHouse in Schönenwerd mit dem Swiss Logistics Award ausgezeichnet.

weiterlesen ...

Wie sieht die Zukunft aus?

Die Digitalisierung gestaltet unseren Alltag und die Geschäftswelt. Wie leben und arbeiten wir in Zukunft? Wie gehen wir morgen einkaufen? Lassen sich Innovationen planen? Welche Chancen eröffnen sich mit dem industriellen Internet der Dinge (IIoT) für die Logistik? Das Digital Festival vom 15. bis 18. September 2016 in Zürich stellt sich der digitalen Zukunft. Dabei immer im Blick: Die Herausforderung und Chancen für die Schweizer Wirtschaft.

weiterlesen ...

Neu GTIN-Vergaberegeln

Vor knapp zwei Wochen sind die neuen GTIN-Vergaberegeln in Kraft getreten. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von GS1 mit Vertretern von Online-Plattformen wie Google sowie Herstellern und Händlern unterschiedlicher Branchen aus verschiedenen Ländern hat die GTIN Vergaberegeln vereinfacht.

weiterlesen ...

Zukunft des Schweizer Logistikmarktes nach Brexit-Entscheid im Ungewissen

Der britische Volksentscheid für einen Austritt aus der EU hat unabsehbare Konsequenzen für die Schweizer Wirtschaft und Europapolitik. Diese Unsicherheit schlägt sich auch auf die Märkte nieder. Ersten Berechnungen zufolge wird das Logistikmarktvolumen im Jahr 2016 nur um schwache 1.1% auf 39.3 Mrd. CHF steigen. Für 2017 ist mit einem noch geringeren Wachstum zu rechnen.

weiterlesen ...

Grosses Potential für Verkehrsbündelungen und kombinierten Verkehr

Das EU-Förderprojekt NexTrust identifizierte in Pilotprojekten zum Thema „Full Truck Load“ (FTL) insgesamt 4‘733 kollaborative Möglichkeiten der Verkehrsbündelung und 20‘000 Umlademöglichkeiten für den kombinierten Verkehr in Europa. Diese Pilotprojekte sind einer von vier Kernbestandteilen des vor einem Jahr gestarteten Projekts NexTrust, das der effizienten und nachhaltigen Gestaltung der Logistik in Europa dient und jetzt sein erstes Jahresjubiläum begeht.

weiterlesen ...