gs1-neton-header-02.jpg

Innovation im Handel

Miacar: Eisbrecher im Online Lebensmittelhandel?

Mit dem Start-up Miacar testet die Migros-Gruppe den Markt für Online-Lebensmitteleinkauf. Gratislieferung mit geringem Mindestbestellwert, die gleichen Preise wie im stationären Handel und persönlicher Service sollen die Hemmschwelle der Kundschaft senken. Im Fokus steht aktuell die Steigerung der Kundendichte in den belieferten Gebieten.

weiterlesen ...

Die grosse Angst vor der fremden Plattform

Wenn es etwas gibt, wovor sich der Schweizer Handel fürchtet, dann ist das eine digitale Plattform, die ihm sein Geschäft wegnimmt, weil sie die Kunden besser abholt, die Waren schneller liefert und zudem günstiger verkauft.

weiterlesen ...

Logistik 4.0: Die digitalisierte Spedition

Autonomes Fahren, Sendungsstatusinformationen in Echtzeit, elektronische Frachtpapiere, automatisierte Warenlager – auch in der Logistikbranche treibt die Digitalisierung neue Trends und Technologien unaufhaltsam voran. Verschliessen kann sich davor niemand, wenn er nicht den Anschluss an die Konkurrenz verlieren und von der Entwicklung überrollt werden will.

weiterlesen ...

Kunde, allein im Laden

Dank der Digitalisierung kann Valora neue Shopkonzepte testen, die Kunden mehr Flexibilität geben sollen. Bisher klingt das Fazit positiv.

weiterlesen ...

Forschungsaktivitäten zu Industrie 4.0 im Überblick

Die jährlich durchgeführte Forschungs- und Entwicklungskonferenz der Initiative «Industrie 2025» präsentiert in kompakter Form eine Übersicht zu den aktuellen Forschungsaktivitäten der Schweizer Hochschulen rund um die verschiedenen Technologiethemen von Industrie 4.0. Davon können insbesondere Unternehmen profitieren. Die Veranstaltung findet am 5. Februar 2020 an der ETH Zürich statt.

weiterlesen ...

Produkte haben nun eine Web-Identität

Auf Etiketten angebrachte QR-Codes animieren dazu, die Produktewelt des Markenanbieters im Internet zu entdecken – meistens ziellos oder improvisiert. Mit dem GS1 Digital Link steht nun ein Instrument zur Verfügung, welches Suchende gezielt zu Inhalten mit greifbarem Zusatznutzen führt.

weiterlesen ...

Von 0 auf Digital in den Technischen Industrien

Digitalisierung gelingt nur mit Normen und Standards. Einheitliche Terminologien unterstützen die Marktdurchdringung und sorgen für Kompatibilität. Sie sind wichtige Instrumente, die Herausforderungen der Digitalisierung im Bereich der Technischen Industrien zu meistern.

weiterlesen ...

Was war, was bleibt, was kommt?

Das alte Credo «Handel ist Wandel» ist heute aktueller denn je. Allerdings: Der Handel ist nicht mehr der Treiber dieses Wandels, sondern der Getriebene. Gestalter des Wandels sind die Konsumenten. Angetrieben von gesellschaftlichen Entwicklungen und ausgerüstet mit innovativen Technologien, stellen sie neue Ansprüche an den Handel. Um diesen gerecht zu werden, muss sich der Handel verändern.

weiterlesen ...

Gute Ideen allein sind nicht viel wert

Innovationen spielen für Unternehmen eine wichtige Rolle. Bei der Entwicklung setzen aber viele Firmen die falschen Prioritäten. So werden in erster Linie Produkte und Dienstleistungen weiterentwickelt, anstatt neue Geschäftsfelder zu erschliessen. Sehr oft fehlt auch die notwendige Innovationskultur. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von Accenture und teknowlogy PAC.

weiterlesen ...

Detailhandel im Wandel

Konsumenten wollen mehr über gekaufte Produkte wissen, Grossverteiler effizienter arbeiten. Standards bei der Kennzeichnung, die alle Teilnehmer in der Wertschöpfungskette nutzen können, bleiben ein Thema. 2D-Symbologien wären ein Lösungsansatz.

weiterlesen ...

Aus gutem Holz und intelligent

Europaletten sind in der Logistik unverzichtbar. Es gibt jedoch Probleme mit Fälschungen, Schwundraten und Beschädigungen. Forscher am Fraunhofer IML arbeiten zusammen mit Industriepartnern an der Serialisierung und Digitalisierung des Universalladungsträgers.

weiterlesen ...