×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 75
Menu
gs1-neton-header-04.jpg

Das Interview

Mehr Selbstverantwortung für Unternehmen und mehr Sicherheit für Konsumenten

Paradigmenwechsel beim Lebensmittelrecht: War früher alles nicht Erlaubte verboten, ist es heute genau andersherum. Das bedingt neue Pflichten für die Industrie und gibt den Betrieben mehr Verantwortung. Michael Beer, Leiter Lebensmittel und Ernährung beim Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), schildert die wichtigsten Veränderungen.

weiterlesen ...

Mehr Transparenz in der Transportkette

Die Vision weltweit transparenter Transportketten fasziniert auch Philipp Muster. Als stellvertretender Direktor von Spedlogswiss, dem Verband schweizerischer Speditions- und Logistikunternehmen, weiss er aber auch, woran dieser Traum derzeit noch allzu oft scheitert. Allerdings gibt es Fortschritte in die richtige Richtung, wie er im Interview aufzeigt.

weiterlesen ...

Der stationäre Handel ist nur noch ein kleiner Planet im Shoppiversum

Marta Kwiatkowski, Senior Researcher am Gottlieb Duttweiler Institut GDIDie Konsumenten kaufen mit dem Handy, dem Tablet oder im Geschäft. In den Shoppingmalls gleicht kaum eine Customer Journey der anderen. Der stationäre Handel steht deshalb vor einer Konsolidierung und viele Flächen brauchen neue Konzepte, meint Trendforscherin Marta Kwiatkowski, Senior Researcher am Gottlieb Duttweiler Institut GDI. Ihrer Meinung nach ist es am besten, zuerst ein Digital- oder Mobile-Konzept zu entwickeln und dann eventuell schon bestehende stationäre Strukturen daraufhin anzupassen.

weiterlesen ...

Eindeutige Identifikation fördert Effizienz und Innovation

Das Internet der Dinge und Industrie 4.0 machen die eindeutige Identifikation immer wichtiger. Wie die Identifikationsdaten wiederum dargestellt werden, ist laut Daniel Müller, Direktor GS1 System bei GS1 Schweiz, einem steten und technologiegetriebenen Wandel unterworfen. Er unterstreicht das Potenzial, welches GS1 Standards für eine nachhaltige und effiziente Supply Chain haben. Dank der Verbreitung von Smartphones als Scanning Devices unter Endkunden sieht er eine Vielzahl von Möglichkeiten heraufziehen – alle stützen sich auf die GS1 Identifikation.

weiterlesen ...

«Standards setzen Wissen und Ressourcen voraus.»

Die jüngste Studie zu den im Spital erworbenen Infektionen und ihren manchmal tödlichen Folgen macht hellhörig: Das Thema Patientensicherheit ist hochaktuell. Erfolg verspricht eine Strategie, welche fachliche und technische Entwicklungen mit einer Sicherheitskultur verknüpft, die eine offene Kommunikation und Standards bei allen sicherheitskritischen Handlungsabläufen verlangt. GS1 network im Gespräch mit Dr. Margrit Leuthold, Geschäftsführerin der Stiftung Patientensicherheit Schweiz.

weiterlesen ...

«Die Arbeit am nationalen Qualifikationsrahmen schreitet gut voran.»

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) steht vor zahlreichen grossen Aufgaben. Im Rahmen der Teilnahme an der Fachkräfteinitiative unter Leitung des Staatssekretariats für Wirtschaft strebt man danach, die MINT- Fächer im Bildungswesen attraktiver zu machen. Ausserdem sollen einige Zugangsbeschränkungen für Fachhochschulen fallen. Nächstes Jahr werden mehrere logistische Berufe erstmals im neuen «Nationalen Qualifikationsrahmen» auftauchen, der die Schweizer Abschlüsse international besser vergleichbar machen soll. Martin Fischer, Leiter der Kommunikationsabteilung des SBFI, bricht ausserdem immer wieder eine Lanze für die Qualität der Schweizer Berufsbildung.

weiterlesen ...

Die Schweiz kann nicht mehr alles alleine machen

Michael Beer leitet die Abteilung Lebensmittel und Ernährung des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). Auf seiner Agenda stehen derzeit das neue Lebensmittelgesetz und die Revision des dazugehörigen Verordnungsrechts.Der Schweizer Lebensmittelmarkt reflektiert die zunehmende Globalisierung. Lebensmittel und Vorprodukte haben immer mehr verschiedene Herkunftsländer. Das ist eine der grossen Herausforderungen für Michael Beer, Leiter der Abteilung Lebensmittel und Ernährung des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). Vor diesem Hintergrund setzt er für die Warenkontrolle stark auf die Kooperation mit der EU. Ausserdem sieht er gute Perspektiven für eine elektronische Informationsübermittlung bei Inhalts- stoffen von Lebensmitteln. Allerdings müssten sich hier erst alle Hersteller auf ein einheitliches Vorgehen verständigen.

weiterlesen ...

Quo vadis, Güterverkehr?

Der Güterverkehr wird in der Schweiz zunehmen. Im Interview erklären Dr. Dirk Bruckmann, Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH Zürich, und Prof. Dr. Wolfgang Stölzle, Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen, wo die Entwicklung hinführt und was sich ändern muss.

weiterlesen ...

Schrei vor Glück

Der Online-Modehändler Zalando wächst rasant. Im vergangenen Jahr konnte das Unternehmen mit 1,15 Milliarden Euro den Nettoumsatz gegenüber 2011 verdoppeln. Beliefert werden rund 10 Millionen Kunden in 14 europäischen Ländern. David Schröder, Geschäftsführer MyBrands Zalando Verwaltungs GmbH über Erfolg,  «No-gos» und Trends im Onlinebusiness.

weiterlesen ...

"Ich sehe den Handlungsbedarf primär bei den Strukturen."

(bs) Die Spitallandschaft in der Schweiz steht vor grossen Herausforderungen und Umbrüchen. Wie beurteilt der Direktor eines regionalen Spitalzentrums den gesundheitspolitischen Status quo? Und wie sieht das Spital der Zukunft aus? Bruno Guggisberg, CEO der Spital STS AG in Thun, äussert sich im folgenden Interview über Chancen und Gefahren, über Sparpotenziale und Patientensicherheit sowie über erste Erfahrungen mit der Fallpauschale (SwissDRG).

weiterlesen ...

«Der Automatisierung sind eigentlich fast keine Grenzen gesetzt.»

Daniel Hauser, Managing Director Switzerland Warehouse & Distribution Solutions, Swisslog AG, Buchs(as) Der Intralogistikspezialist Swisslog hat volle Auftragsbücher. Kein Wunder, denn mit den Lösungen von Swisslog steigern die Kunden die Effizienz ihrer Lager. Arbeitsplatzergonomie, Handling schwerer Waren und komplexe Kleinteilelogistik sind für Daniel Hauser, Managing Director Switzerland Warehouse & Distribution Solutions, die Themen der Zukunft.

weiterlesen ...

Masterplan Social Media

Dominic Multerer: "Ohne eine Seele ist jede Marke tot"(naf) Dominic Multerer ist mit 19 Jahren vermutlich der jüngste Marketingexperte in Deutschland, vielleicht sogar in Europa. Marken sind seine Leidenschaft. GS1 network sprach mit Deutschlands jüngstem Marketingchef über und die digitale Welt von morgen und Machtverschiebung.

weiterlesen ...

Dranbleiben

Valentin Wepfer, Mitglied der Geschäftsleitung GS1 Schweiz(jh) Der Konsument hat das mobile Internet schon längst entdeckt. Eine Voraussetzung für den Erfolg der mobilen Anwendungen ist eine «gemeinsame Sprache». Valentin Wepfer, Mitglied der Geschäftsleitung von GS1 Schweiz, im Gespräch mit «GS1 network» über Standards, Strategien und innovative Konzepte.

weiterlesen ...

Beginn einer globalen Shopperkultur

David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts (bs) David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts und Trendforscher, untersucht mit seinem Team den Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft sowie deren Zusammenhänge und Wechselwirkungen. Gemeinsam erarbeiten sie Thesen und Prognosen über die zukünftige Entwicklung. Im Gespräch äussert er sich über die Hintergründe unserer heutigen Konsum- und Shoppingkultur.

weiterlesen ...

Drei Buchstaben und ein Groove

Thomas Erni. Senior Director HR, DHL Schweiz. (jh) Der Konzern Deutsche Post DHL beschäftigt weltweit 450 000 Mitarbeitende. In der Schweiz sorgen 2500 Fachleute und Spezialisten rund um die Uhr dafür, dass innovative Logistiklösungen erbracht werden. GS1 network im Gespräch mit Thomas Erni. Als Senior Director HR ist er verantwortlich für das Personalwesen bei DHL in der Schweiz.

weiterlesen ...